Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Kreisverband


LINKE zur Bürgerinfo in Landwasser: AfD zeigt wahres Gesicht in Landwasser - Nicht Flüchtlinge sind das Problem, sondern rechte Hetze!

AfD-Anhänger störten am vergangenen Mittwoch eine Bürger-Informationsveranstaltung in Landwasser zu einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in inakzeptabler Weise. Freiburgs Sozial-Bürgermeister Ulrich von Kirchbach wurde dabei in einer feindseligen, hasserfüllten Art und Weise beleidigt.

Dazu erklärt Lothar Schuchmann, Sprecher der Freiburger LINKEN und Stadtrat: "Politische Proteste auf Veranstaltungen, Kundgebungen und Demos gehören in einer Demokratie eigentlich dazu und gerade in Freiburg gibt es eine langjährige Protestkultur. AfD-Anhänger zeigten in Landwasser indes ihren Unwillen und ihre Unfähigkeit zu einem auch nur halbwegs fairen Diskussionsstil und zu einem anständigen Umgang mit Andersdenkenden. Stattdessen laut gebrüllte Beleidigungen, Drohungen und fremdenfeindliche Hetze gegen Kriegsflüchtlinge. Mit allen aufrechten Freiburger Demokraten verurteilen wir nachdrücklich diese Form politischer Auseinandersetzung."

Gregor Mohlberg, Mitglied im Landesvorstand der LINKEN, ergänzt: "Die AfD läßt damit ihre demokratische Fassade fallen. Die einen geben sich als Saubermänner und Sauberfrauen, die anderen machen die Schreihälse und Einpeitscher. Die AfD macht Flüchtlinge zu Sündenböcken und setzt auf Hetze statt Diskussion. Die AfD ist Teil des Problems, nicht der Lösung. Wichtige Grundlagen unsere Gesellschaft: Humanismus, Menschlichkeit, Solidarität, Demokratie, christliche und religiöse Nächstenliebe sind mit den Zielen der AfD nicht vereinbar. Als LINKE werden wir darüber weiter aufklären, Lösungen aufzeigen für eine gerechte Gesellschaft für alle die hier leben und uns solidarisch an die Seite aller von der AfD angegriffenen Menschen stellen."


Kontakt

DIE LINKE. KV Freiburg
Kreisgeschäftsstelle
Karlstr. 10
79104 Freiburg
Tel: 0761-29 28 07 30
info@dielinke-freiburg.de